Zur Titelseite

IT-Ordnungsmäßigkeit, -Sicherheit und -Wirtschaftlichkeit

In den zentralen Bereichen von Wirtschaft und Verwaltung wäre heute ein Arbeiten ohne IT nicht mehr denkbar. Hierdurch wächst aber auch die Abhängigkeit von vorhandenen Informations-, Kommunikations- und Abrechnungssystemen.

Unregelmäßigkeiten in solchen IT-gestützten Systemen sind jedoch in der Lage, erhebliche Schäden zu verursachen, Manipulationsmöglichkeiten führen zu unkalkulierbaren Risiken. Unterbrechungen und Störungen im laufenden Betrieb werfen Fragen zu Kosten- und Sicherheitsaspekten auf, organisatorische und technische Schwachstellen beinhalten Verluste an Kontrollmöglichkeiten.

Verstöße gegen Anforderungen der Ordnungsmäßigkeit, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit können sich in vielen Konsequenzen niederschlagen. Das Unternehmen bewegt sich dabei in einem Umfeld, das von unterschiedlichen externen wie internen Rahmenbedingungen geprägt ist, die von gesetzlichen Vorschriften über technologische Entwicklungen bis zu ablauforganisatorischen Regelungen reichen.

Die IT-Revision von KONTEXT bietet in diesem Umfeld die Möglichkeit, Gefahren eines Kontrollverlustes in der IT erkennen, Schwachstellen aufzeigen und auch beseitigen zu können.

Berücksichtigt werden dabei nicht nur die Vorgaben und Standards, mit denen Wirtschaftsprüfer das Unternehmen und seine IT prüfen, sondern auch die Rahmenbedingungen für Außenprüfer der Finanzverwaltung, die steuerlich relevante Daten ebenfalls im direkten Zugriff auf IT-Systeme im Unternehmen unter Einsatz entsprechender Software prüfen können.

Die Anforderungen an eine ordnungsmäßige IT, die der Grundsätze ordnungsmäßiger DV-gestützter Buchführungssysteme sowie diejenigen von Handels- und Steuerrecht sind neben langjährigen Praxiserfahrungen die Basis, auf der unsere Revisions-Spezialisten sowie vereidigten und öffentlich bestellten Gutachter vorhandene Hard- und Software-Systeme beurteilen.